EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Backwerth

Geschichte:

Über die völlig verlorene Anlage ist nur wenig bekannt. Vermutlich entstand sie westlich von Hattingen nahe der Baaker Furth über die Ruhr zu deren Sicherung. Über die Furth verlief der Hilinciweg vom Bergischen Land Richtung Münster. Die ersten Besitzer waren wohl im 12. oder 13. Jahrhundert die Herren von Vietinghoff (auch Vitinchoven, Vitink, Vitinck). Im 14. Jahrhundert waren die Herren von Bentheim die Lehensherren. In der Chronik des Hattinger Pfarrers Hermann Mercker (1583-1630) ist für die Jahre 1386 bis 1414 ein Henrich Vitinck in Backwerdt genannt. Im 15. Jahrhundert folgte als Besitzer die Familie von Galen, die es um 1504 an mehrere Besitzer verkaufte, so die Herren von Cliff und die Familie Engenhusen aus Hattingen. Das damals wohl schon nicht mehr genutzte Haus verfiel darauf zunehmend. (R. Kießling)

Bauentwicklung:

Zur baulichen Entwicklung sind keine gesicherten Angaben möglich. (R. Kießling).

Baubeschreibung:

Auf der Grundlage des bisherigen Kenntnisstandes sind weder Angaben zum Grundriss noch zur Baugestalt des wohl bereits im 16. Jahrhundert abgegangenen Hauses möglich. (G. Kießling).