EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Scharfenberg bei Brilon

Geschichte:

Die 1306 erstmals urkundlich genannte kurkölnische Landesburg diente dem Schutz der erzstiftischen Besitzungen auf der Briloner Hochfläche. Im Jahre 1404 wurde die Anlage von den Grafen von Waldeck eingenommen und zerstört, jedoch bald darauf wieder aufgebaut. Als Inhaber des Lehens begegnen 1449 die Herren von Scharfenberg, die aus einer Seitenlinie der Herren von Padberg hervorgegangen sind. Später gelangte das Lehen an die Freiherren Weichs von Körtlinghausen. In nachmittelalterlicher Zeit geriet die Burg in Verfall. (J.F.)

Bauentwicklung:

Zur baulichen Entwicklung der Burg ist bislang nichts bekannt. Nach der Zerstörung durch die Grafen von Waldeck wurde die Burg recht bald wieder hergestellt. (J.F.)