EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Zigeunerburg

Geschichte:

Über Besitzer der Burg ist nichts bekannt. Es dürfte sich entweder um katzenelnbogische oder nassauische Gefolgsleute gehandelt haben. Der Name der Burgstelle ist neuzeitlich.
(H.-J. H; R.F.)

Bauentwicklung:

Zur Baugeschichte gibt es keine Quellen.

Baubeschreibung:

Ein zum Morsbach auslaufender Höhenrücken wurde durch einen sichelförmigen Halsgraben abgeschnitten, so dass eine kleine längsovale Burgstelle (ca. 25 x 10 m) entstand. Mittig oberhalb des Grabens findet sich eine auffällige Mulde, die den Standort eines Gebäudes anzeigen könnte. Ein Zugang ist nicht mehr erkennbar, kann aber nur über oder durch den Graben geführt haben. (H.-J.H.; R.F.)

Arch-Untersuchung/Funde:

Lesefunde von 3 hellgrauen Wandscherben (durch R. Friedrich 2008), mittelalterliche Kugeltopfware.