EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Topolciansky hrad

Geschichte:

Die Burg Topolcany gehört zu den bis heute wenig bekannten Burgen in der Westslowakei. Die älteste Schriftquelle geht ins Jahr 1235 zurück. In diesem Jahr befand sich der Ort in königlichem Besitz. Später wechselte die Anlage häufig ihre Besitzer. 1431-34 wurde die Burg zeitweise von den Hussiten besetzt. Anfang des 18. Jhs. - während des Aufstands von Franz II. Rákoczi - beschädigten die kaiserlichen Truppen die Anlage. Bald darauf wurde die Burg wieder teilweise erneuert. Eine Verschiebung der regionalen Administration ins nahegelegenen Kastell Tovarníky (heute ein Stadtteil der Stadt Topolcany) leitete den Bedeutungsverlust der Burg sowie ihren Verfall ein. (M. R.)

Najstaršia písomná zmienka pochádza z roku 1235, kde sa uvádza ako královský majetok. Neskôr vystriedal velký pocet majitelov. Už od 13. storocia bol organizacno-správnym strediskom hradného panstva s viac ako dvadsiatimi obcami. V rokoch 1431-34 ho dobyli a docasne obsadili Husiti. Zaciatkom 18. storocia ho za povstania Františka II. Rákociho velmi poškodili cisárske vojská. Onedlho bol znovu ciastocne opravený. Presun správy regiónu do nedalekých Tovarník (dnes miestna cast mesta Topolcany) znamenal zníženie významu hradu a jeho postupnú devastáciu a pustnutie. Koncom 19. storocia bola v romantickom sohu dostavaná hlavná veža a konzervovaná cast opevnenia.

Bauentwicklung:

Über die eigenttliche Baugeschichte ist wenig bekannt.
Ende des 19. Jhs. wurde der Hauptturm im romantischen Stil umgebaut und ein Teil der Befestigung konserviert. (M. R.)

Baubeschreibung:

Zu den Dominanten gehören der Prismenturm und die Befestigung mit dem Palastbau. Sehr gut erhalten blieb der bewohnbare Prismenturm inmitten der befestigten Anlage. Im ursprünglichen Zustand erreichte er eine Höhe von vier Stockwerken. (M. R.)

Arch-Untersuchung/Funde:

Keine Untersuchungen