EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Biebelnheim

Geschichte:

1252 ein Gerlacus de Bybelnheim erwähnt, 1254 desgl., 1384 Burg und Veste genannt, unklar, wann und von wem erbaut; bereits vor 1237 waren die Grafen von Leiningen mit der erzstiftlich-mainzischen Vogtei Biebelnheim belehnt, 1237 an Emich von Leiningen-Landeck, dann an die Herren von Bolanden, 1276 ist Arnold von Biebelnheim Vasall der Bolander, 1282 durch Ritter Gerhard Vetzer von Gabsheim an den Pfalzgrafen verkauft, 1457 setzt sich Kurfürst Friedrich in den Besitz von B., wohl in Kriegswirren des 17. Jhs. zerstört (Reinhard Friedrich)

Bauentwicklung:

Es sind keine genaueren Daten zur Baugeschichte bekannt.

Baubeschreibung:

Die Burg ist völlig abgegangen; 1787 war von der "alten Burg" noch ein baufälliger Turm vorhanden. (Reinhard Friedrich)