EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Gestingen

Geschichte:

Die vielleicht noch aus dem 13. Jh. stammende Burg wurde im Jahr 1312 durch Edelherr Simon I. zur Lippe an die Brüder Top zu Lehen gegeben. Sie urkunden zwischen 1300 und 1368 mehrfach in der Umgebung Salzuflens. 1368 gehörte der Zehnt zu Gestingen dem Lubbert de Wendt. Vermutlich wurde die Burg bereits Ende des 14. Jhs. aufgegeben. 1418 wird nur mehr eine Wiese genannt, 1516 verkaufte Reinike de Wendt u.a. den Burggraben mit zugehörigen Ländereien und einer Wiese. (R.Pieper)

Bauentwicklung:

Es liegen keine Angaben vor. (R. Pieper)

Baubeschreibung:

Hinweise auf die Gestalt der Burg liegen nicht vor. (R. Pieper)

Arch-Untersuchung/Funde:

- keine -