EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Jivno

Geschichte:

Historické zprávy z doby života hradu nejsou známy. Do psané historie vstupují zríceniny hradu až v 16. století. -

Schrifquellen, die Hinweise auf die Geschichte der Burg enthalten, sind nach bisherigem Kenntnisstand nicht bekannt. Erst nach ihrer Aufgabe findet die Burg im 16. Jahrhundert in der schriftlichen Überlieferung Erwähnung. (J. Hlozek)

Bauentwicklung:

Der bisherige Forschungsstand erlaubt keine detaillierten Aussagen zur baulichen Entwiclung der Anlage, deren Entstehung aufgrund der Typologie in das 13. Jahrhundert zu setzen ist. (J. Friedhoff)

Baubeschreibung:

Rozsáhlá, v podstate obdélná dispozice hradu byla dvojdílná. Za mohutným šíjovým príkopem byl vedle brány vystaven okrouhlý bergfrit, který tvoril dominantu celého hradního areálu. Pokud byl prostor prvního nádvorí zastaven, prisedala tato zástavba k obvodové hradbe. Témer obdélné druhé nádvorí bylo s výjimkou celní strany lemováno palácovými krídly s množstvím místností. Sestava a podoba hlavních prostor není bez archeologického výzkumu zcela zrejmá. Znatelná je jen jedna záchodová šachta v pristaveném pilíri. Cást jedno z palácových krídel byla rozebrány pri výstavbe poustevny s drobnou kaplí po zániku hradu. Hrad Jivno predstavuje cistou ukázku jednovežového hradu s obvodovou zástavbou , základního královského hradního typu 13. století.

Die weitläufige, im wesentlichen rechteckige Burganlage war zweigeteilt. Hinter einem mächtigen Spitzgraben wurde neben dem Tor ein runder Bergfried erbaut, der die Dominante der gesamten Burganlage bildete. Falls der Bereich des ersten Vorhofs bebaut war, schloss diese Bebauung an die Ringmauer an. Der fast rechtwinklige zweite Vorhof wurde mit Ausnahme der Stirnseite von Palasflügeln mit einer großen Zahl an Räumen eingefasst. Ohne archäologische Untersuchungen ist die Anordnung und Form des Hauptbereichs nicht völlig zu klären. Erkennbar ist nur ein Toilettenschacht in einem angebauten Pfeiler. Ein Teil eines Palasflügels wurde beim Bau einer Einsiedelei mit kleiner Kapelle nach dem Erlöschen der Burg zerstört. Die Burg Jivno stellt ein reines Beispiel einer eintürmigen Burg mit Ringbebauung dar, des elementaren Königsburgtyps des 13. Jahrhunderts. (J. Hlozek)

Arch-Untersuchung/Funde:

Povrchový pruzkum I. Borkovský (1947), T. Durdík-P. Chotebor (1982, 1984), K. Pochmanová (2003) - Oberflächenuntersuchung I. Borkovský (1947), T. Durdík-P. Chotebor (1982, 1984), K. Pochmanová (2003) Zamerení T. Durdík - Vermessung T. Durdík