EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Reetz

Geschichte:

1148 wird Reetz als Besitz des Gervasius von Treuensdorp verzeichnet. Der Nachricht zufolge handelte es sich bei dem erwähnten Hofgut um den Vorgänger einer Burg. Im Spätmittelalter war dort der Sitz eines örtlichen Adelsgeschlechts. Ein Jacob von Roetz wird 1506 genannt. (Hans-Jürgen Greggersen)

Bauentwicklung:

Zur Baugeschichte des spätmittelalterlichen Adelssitzes ist nichts bekannt. Eine stark verwitterte Inschrift auf einem Türsturz weist auf das 16. Jahrhundert hin. (Hans-Jürgen Greggersen)

Baubeschreibung:

Das bestehende Burghaus ist ein einfacher zweigeschossiger Bruchsteinbau mit kleinen holzgerahmten Fenstern. Ob neben einer Umfassungsmauer noch andere Befestigungsanlagen bestanden, ist unbekannt. (Hans-Jürgen Greggersen)