EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Raffenberg bei Hamm

Geschichte:

Die Burg Raffenberg war ursprünglich im Besitz der Familie von Bögge und kam 1360 durch Heirat der Johanna von Bögge mit Wilhelm von Werne an dessen Familie, die sie bis 1695 besaß, und anschließend an die von der Recke. Das schon im 18. Jh. als verfallen bezeichnete Haus erwarb Friedrich Freiherr Senfft von Pilsach im Reckischen Konkurs. 1822 kaufte es Gutsbesitzer Schulze Böing zu Derne an. (Stefan Eismann)

Bauentwicklung:

Anfang des 19. Jhs. wurde die Burg schon als verfallen bezeichnet. Später wurde hier ein Pächterhaus errichtet. (Stefan Eismann)

Baubeschreibung:

Das Haus war von einer dreifachen Wall-Graben-Anlage umgeben. (Stefan Eismann)

Arch-Untersuchung/Funde:

Keine