EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Scharpenburg

Geschichte:

Die Scharpenburg ist durch Teilung der Burg Heede entstanden. 1467 trat Coep von Heede in einem Erbvertrag das Stammhaus an seinen Bruder Werenbold ab. Auf dem ihm verbliebenen Erbteil baute er eine eigene Wohnung. 1479 kam diese durch Heirat an Johann von Campe und 1517 auf die gleiche Weise an Hans von Scharpenberg, dem Drosten des Emslands. Damit bekam die bis dahin noch Heede genannte Burg den Namen Scharpenburg. 1596 wurde sie im spanisch-niederländischen Krieg von den Spaniern eingenommen. 1642 kam sie durch Heirat an Friedrich von Pinninck, dessen Nachkommen den Namen von Pinninck von Scharpenburg annahmen. 1673 wurde das Herrenhaus im zweiten niederländischen Krieg des Münsteraner Bischofs Christoph Bernhard von Galen eingeäschert. Anschließend wurde mit finanzieller Unterstützung des Bischofs ein neues Wohnhaus errichtet. 1755 starb das Geschlecht der von Pinninck von Scharpenburg im Mannesstamm aus. Danach folgten unterschiedliche Besitzer in rascher Folge, bis 1862 das Gut in den Besitz der Familie Perreau de Pinninck de Scharpenburg kam. Es wurde unter ihren Nachkommen zersplittert. Die Erbengemeinschaft besitzt heute noch den Burgplatz. (Stefan Eismann)

Bauentwicklung:

Die Burganlage stammt aus dem Jahre 1467. Sie wurde 1673 zerstört. und offensichtlich nicht wieder aufgebaut. danach existierte nur noch ein Hof. (Stefan Eismann)

Baubeschreibung:

Nach einer Aufzählung des Jahres 1653 bestand die Scharpenburg damals aus Herrenhaus, Brauhaus, Scheunen und dem Garten.
Laut Karten des 19. Jhs. war der Burgplatz quadratisch und von einer einfachen Gräfte umgeben, wiederum sollen im 20. Jh. noch Reste einer Doppelgräftenanlage zu sehen gewesen sein. Ebenso müssen damals noch Reste der Burg um die "1000jährige Linde" herum zu sehen gewesen sein.
Ca. 200 m nordwestlich des Burgplatzes liegt eine kleine quadratische Graftanlage von ca. 45 x 45 m Fläche. Inwiefern ein Zusammenhang mit der Scharpenburg besteht, ist offen.

Arch-Untersuchung/Funde:

Keine