EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Bahlburg

Geschichte:

Der Ort Bahlburg wird erstmals 1252 erwähnt. Er ist nach einer Burg benannt, die aber in den überlieferten Schriftquellen keinen Niederschlag gefunden hat. Ihr Alter und ihre Existenzdauer sind somit unbekannt. (Stefan Eismann)

Bauentwicklung:

Da die Burg nicht in den Schriftquellen erwähnt wird und sie bisher nicht sicher lokalisiert ist, können keine Angaben zur Baugeschichte gemacht werden. (Stefan Eismann)

Baubeschreibung:

Eine Burganlage ist im Bereich von Bahlburg bisher nicht sicher lokalisiert worden. Es gibt zwei mögliche Bereiche an der Luhe, an denen sie eventuell gestanden hat.
Am Ostufer der Luhe lässt sich ein stark verschliffener, halbrunder Graben mit einem Durchmesser von ca. 200 m erkennen. Südwestlich davon ist am Westufer in einem Luhebogen eine Geländeerhöhung mit nördlich vorgelagerter Bodendepression zu erkennen. Die Senke korrespondiert mit dem Luhebogen in einer Weise, dass man hier einen von der Luhe gespeisten Wassergraben vermuten könnte. Ob sich hinter diesen Strukturen tatsächlich die ehemalige Bahlburg verbirgt, muss noch durch weitere Forschungen abgeklärt werden. (Stefan Eismann)

Arch-Untersuchung/Funde:

Keine