EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Wathlingen

Geschichte:

Der Ort Wathlingen wird erstmals 1022 als Waditlogon erwähnt. Er besaß drei Adelsgüter, die seit 1731 zu einem einzigen vereint sind. Ein Gut war befestigt und mit einem Bergfried versehen, im 14. Jh. besaßen es die Herren von Marenholtz. Kurz nach 1368 wurde es an die Herren von Offensen verkauft. Im Jahr 1549 brannte es ab, der Wiederaufbau erfolgte 1561 durch Hartwig von Offensen an einem anderen Platz im Südwesten des Dorfes.
(S. Bieler)

Bauentwicklung:

Über die mittelalterliche Bauentwicklung bis zum Brand von 1549 können keine Aussagen gemacht werden. (S. Bieler)

Baubeschreibung:

Das mittelalterliche Gut des 14. Jahrhunderts verfügte über einen Bergfried, wurde 1561 jedoch an den heutigen Ort verlegt. (S. Bieler)

Arch-Untersuchung/Funde:

Archäologische Untersuchungen stehen noch aus.