EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Bansleben

Geschichte:

Die Burg war im Besitz der Herren von Weferlingen, als sie am 10. April 1380 von Braunschweiger Bürgern eingenommen und niedergebrannt wurde. Die Burgstelle war noch 1479 herzogliches Lehen der von Weferlingen und im 17. Jahrhundert der Herren von Damm. Letztere behielten sich die Bebauung vor. Der Burgplatz wurde im 19. Jahrhundert eingeebnet. (G. Pischke)

Bauentwicklung:

Beim gegenwärtigen Forschungsstand können keine Angaben zur Bauentwicklung gemacht werden. (S. Eismann)

Baubeschreibung:

Die heute oberflächlich nicht mehr sichtbare Burgstelle konnte noch im 19. Jh. als von einem Graben mit unregelmäßig viereckiger Gestalt umgeben beschrieben werden. Die Flurbezeichnung "Im Walle" lässt möglicherweise auf eine ursprüngliche Gestalt als Turmhügelburg schließen. (S. Eismann)

Arch-Untersuchung/Funde:

Keine