EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Hohnhorst

Geschichte:

Die den Grafen von Wölpe lehenspflichtigen Herren von Hohnhorst besaßen 1343 auf ihrem Hof in Hohnhorst einen Bergfried. In diesem Jahr versprachen sie den Herzögen Otto und Wilhelm von Braunschweig, diesen abzubrechen, sobald diese es fordern würden. Die Burg ist sehr wahrscheinlich im Bereich des Südgutes südlich der Lachte am östlichen Dorfrand zu lokalisieren. (Stefan Eismann)

Bauentwicklung:

Die wahrscheinlich nur kurzlebige Burg war Bestandteil eines Hofes. (Stefan Eismann)

Baubeschreibung:

Die Quellenlage lässt keine Angabe über die Gestalt der Burg zu, außer dass sie einen Turm besessen haben muss. Es kann sich somit um eine Turmburg oder Motte gehandelt haben. Das heutige Herrenhaus des Südgutes stammt aus dem 18. Jh. und besteht aus einem eingeschossigen Fachwerkbau mit Bretterverkleidung und Mansarddach. (Stefan Eismann)

Arch-Untersuchung/Funde:

Keine