EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Versfleth, Erzbischöfliche Burg

Geschichte:

Der Bremer Erzbischof hat nach späterer chronikaler Überlieferung 1260/61 anstelle der "kranken Veste Versfleth" der Grafen von Versfleth einen Neubau als Stützpunkt gegen die Stadt Bremen errichtet, und zwar "stärker als zuvor". Hierbei handelt es sich aber nicht um eine Wiederherstellung auf der alten Burgstelle. Die Burg Versfleth I wird am Deich in Lemwerder lokalisiert und ist in der 2. Hälfte des 13. Jhs. Opfer von Änderungen im Weserlauf geworden.
1261 urkundete der Erzbischof in "seiner Burg" Versfleth. 1262 wurde die Burg auf Betreiben der Stadt Bremen abgerissen. (Stefan Eismann)

Bauentwicklung:

Aufgrund der kurzen Existenzdauer der Burg hat keine Bauentwicklung stattgefunden. (Stefan Eismann)

Baubeschreibung:

Augrund fehelnder archäologischer wie historischer Quellen können keine Angaben zur Gestalt der Burg gemacht werden. (Stefan Eismann)

Arch-Untersuchung/Funde:

Depenflether Bauern sollen Ziegelsteine hochgepflügt haben.