EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Hondelage

Geschichte:

Im 1179 erwähnten Ort Hondelage ist zwischen 1223 und 1510 mit den Herren von Hondelage ein Adelsgeschlecht nachgewiesen, während es von einer Burg keine Schriftzeugnisse gibt. Seit dem 15. Jahrhundert ist ein Hof nachzuweisen, der möglicherweise befestigt war. (Gudrun Pischke)

Bauentwicklung:

Hierzu gibt es, abgesehen von zwei 1771 erwähnten Wällen mit Gräben, weder schriftliche noch archäologische Zeugnisse. (Gudrun Pischke)

Baubeschreibung:

Nordwestlich und etwas oberhalb der Kirche soll auf einem Plateau, dem Lindenberg (auch Straßenname), die Burg der Herren von Hondelage gelegen haben. Der Lindenberg ist vollständig überbaut. Reste einer Befestigung durch Wälle sind nicht zu erkennen. Ob ein altes Kellergewölbe unter einem dortigen Wohnhaus und Mauerreste, die hier bei Erdarbeiten zutage kamen, zur Burg gehörten, bedarf noch der Klärung. (Stefan Eismann)

Arch-Untersuchung/Funde:

Bei einer Sondagegrabung wurden 1981 innerhalb des Kirchenschiffes keinerlei Hinweise auf eine vorangegangene Burg gefunden.